StartseiteThemenOpen Education, Science & InnovationNature: UNESCO-Generaldirektorin zu Empfehlungen für Open Science

Nature: UNESCO-Generaldirektorin zu Empfehlungen für Open Science

Für Sie entdeckt

Nach dem Abschluss des offenen Konsultationsprozesses zu den UNESCO-Empfehlungen zu Open Science erarbeiten die 193 Mitgliedsstaaten nun den endgültigen Text, der auf der 41. UNESCO-Generalkonferenz im November verabschiedet werden und einen gemeinsamen internationalen Rahmen zum Thema etablieren soll. In einem Gastbeitrag in Nature betont UNESCO-Generaldirektorin, Audrey Azoulay, die Bedeutung und das Potenzial von Open Science für die Bewältigung globaler gesellschaftlicher Herausforderungen.

Mit der Rubrik "Für Sie entdeckt" weisen wir Sie auf Fundstücke aus der weltweiten Medienlandschaft hin, die Bildung, Forschung und Innovation weltweit und im Hinblick auf internationale Kooperation beleuchten.

Quelle: Nature Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global UNESCO Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger