StartseiteThemenOpen Education, Science & InnovationWeißes Haus veröffentlicht neue Leitlinien für Open Access in den USA

Weißes Haus veröffentlicht neue Leitlinien für Open Access in den USA

Berichterstattung weltweit

Künftig sollen Forschungsergebnisse, die mit Unterstützung steuerfinanzierter Fördermaßnahmen erzielt werden, der amerikanischen Öffentlichkeit unmittelbar kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Büro für Wissenschafts- und Technologiepolitik (OSTP) des Weißen Hauses hat am 25. August eine Aktualisierung der entsprechenden Richtlinien veranlasst.

In einem Memorandum gab die Leiterin des OSTP, Dr. Alondra Nelson, Leitlinien an Bundesministerien und -behörden heraus, damit diese ihre Richtlinien für den öffentlichen Zugang so bald wie möglich aktualisieren. Von Steuerzahlerinnen und -zahlern finanzierte Veröffentlichungen und Forschungsarbeiten sollen künftig ohne Verzögerung (“Embargo”) oder Kosten öffentlich zugänglich gemacht werden. 

Alle Bundesbehörden und Agenturen müssen die aktualisierten Richtlinien, einschließlich der Beendigung des gegenwärtig noch geltenden optionalen 12-monatigen Embargos, bis spätestens 31. Dezember 2025 vollständig umsetzen. Durch den Wegfall des Embargos dürfen wissenschaftliche Verlage entsprechende Fachpublikationen nicht mehr hinter einer befristeten Bezahlschranke platzieren. Auch sind die Behörden aufgefordert, die Transparenz zu verbessern. Das betrifft beispielsweise die Offenlegung von Autorenschaften, Finanzierungen und Entwicklungsstände öffentlich geförderter Projekte. 

Mit der Maßnahme will die Biden-Harris-Administration das Potenzial des US-Innovationsökosystems erweitern, indem gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Innovatorinnen und Innovatoren im Land geschaffen werden. So soll ein Beitrag geleistet werden, um die weltweite Spitzenstellung der USA in Wissenschaft und Technologie zu stabilisieren. 

Das OSTP wird den weiteren Prozess koordinieren und sich in Bezug auf die Erstellung und Umsetzung der neuen Richtlinien mit den Bundesbehörden abstimmen.

Zum Nachlesen

Quelle: White House Office of Science and Technology Policy (OSTP) Redaktion: von Andreas Ratajczak, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Förderung sonstiges / Querschnittsaktivitäten Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger