StartseiteThemenWasserstoff & Erneuerbare EnergienCLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Erneuerbare Energie für Wirtschaftszentrum

CLIENT II - Verbundvorhaben RETO-DOSSO: Wissenschaft trifft Schule – Erneuerbare Energien angetriebener Wasser-Nahrung-Ökonomie Nexus zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Dosso-Region in Niger; Teilvorhaben: Erneuerbare Energie für Wirtschaftszentrum

Laufzeit: 01.07.2020 - 30.06.2023 Förderkennzeichen: 03SF0598A
Koordinator: Technische Hochschule Köln - Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT)

Trotz Verbesserungen in der globalen Stromversorgung in den letzten Jahren haben über eine Milliarde Menschen noch keinen Zugang zu Strom, ein Großteil in Subsahara-Afrika. Darüber hinaus ist die Wasser- und Ernährungssicherheit ein kritisches Thema. Es besteht dringender Bedarf nach einer nachhaltigen Wirtschaft, die den grundlegenden Lebensstandard und das Wohlbefinden der Menschen in den ländlichen Gebieten der westafrikanischen Länder gewährleistet. In diesem Zusammenhang wollen wir Strom aus erneuerbaren Energien als Mittel zur Versorgung von Grundbedürfnissen wie Wasser und Nahrung nutzen und die ländliche Wirtschaft stärken. Um die soziale Akzeptanz und wirtschaftliche Nachhaltigkeit der vorgeschlagenen Lösungen zu evaluieren, ist eine Pilotanlage erforderlich. Unter Berücksichtigung verschiedenen Faktoren planen wir die Errichtung unserer Pilotanlage an der Sekundarschule im Dorf NGonga in der Region Dosso in Niger. So wird die Schule das Bewusstsein für das Konzept der nachhaltigen und klimafreundlichen Energieerzeugung an die Wurzeln des Dorfes und der nächsten Generation vermitteln. Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist es zur Entstehung einer nachhaltigen Lebensgrundlage in den ländlichen Gebieten Nigers beizutragen, in den Grundlagen geschaffen werden und die Entwicklung von ländlichen, unternehmerischen Aktivitäten vor Ort ermöglicht wird. Mit der Implementierung der Solarenergie-Wasser-Pilotanlage und des "Energy Hubs" auf einem Schulgelände wollen wir das Bewusstsein für nachhaltiges Denken auf Schulniveau in Niger und anschließend in anderen afrikanischen Ländern ausbauen. Darüber hinaus streben wir an die Kompetenzentwicklung von Partnerinstitutionen. Mit Hilfe den Laboren ""Hybride Energiesysteme" und "grünes Wasserstoff" wird die UAM eine federführende Rolle in den Energieforschungsthemen der Zukunft spielen. Diese Aktivitäten leisten auch einen wichtigen Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs 1, 2, 4, 7, 13).

Verbund: RETO-DOSSO Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Themen: Energie Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger