StartseiteThemenWissens- und Technologietransfer

Wissens- und Technologietransfer

Illustration: Zwei Köpfe mit Zahnrädern

Wissensgewinn durch Forschung und Entwicklung (FuE) ist die Basis für Innovationen. Eine zentrale Herausforderung im Innovationsprozess ist es, FuE-Ergebnisse in neue Technologien, Produkte und Dienstleistungen zu überführen und diese erfolgreich am Markt zu platzieren. Dieser Transfer spielt sich oftmals in dem komplexen Geflecht unterschiedlichster Akteure eines Innovationsökosystems ab. Dazu gehören beispielsweise Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Innovationslabore, Startups und etablierte Unternehmen, aber auch Förder- und Mittlerorganisationen, Regulierungs- und Normungsbehörden, Patentämter oder andere staatliche Stellen.

Geeignete Rahmenbedingungen können Transfer erleichtern, beschleunigen und steuern. Ausgehend von politischen Zielsetzungen steht eine Reihe von Instrumenten bereit: angefangen von intelligenten Fördermaßnahmen, bis hin zur Bereitstellung von Infrastruktur, die die beteiligten Akteure zusammenbringt und ihren Austausch und ihre Zusammenarbeit unterstützt. Da Wertschöpfungsketten zunehmend auf einer globalen Ebene entstehen wird es immer wichtiger, Wissensquellen weltweit zu erschließen und in internationale Innovationsprozesse einzubetten.

Welche Beiträge internationale Kooperationen zum Transfer leisten, und wie andere Länder weltweit dieses Thema angehen, präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite anhand ausgewählter Nachrichten, Ausschreibungen, Termine, Dokumente und Institutionenlinks. Zudem bieten unsere Porträts von Hightech-Regionen beispielhafte Einblicke in ausgewählte Innovationsökosysteme.

Ansprechpartner-/innen

Mario Dompke DLR Projektträger
Innovationsorientierung und Transfer
Dr. Andreas Hoffknecht VDI Technologiezentrum GmbH
Innovation
 
Hightech-Regionen

Nachrichten

Alle anzeigen

Bekanntmachungen

Alle anzeigen

Eine Initiative vom

Projektträger