StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferHydro4U - Europäisches Demonstrationsprojekt für nachhaltige Kleinwasserkraftwerke in Zentralasien gestartet

Hydro4U - Europäisches Demonstrationsprojekt für nachhaltige Kleinwasserkraftwerke in Zentralasien gestartet

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Projekt Hydro4U wird im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 der Europäischen Union gefördert. Unter der Koordination der Technischen Universität München arbeiten 13 Partner aus 8 Ländern zusammen, um nachhaltige Wasserkraft aus Kleinkraftwerken in Zentralasien zu fördern. In zwei Demonstrationsanlagen in Kasachstan und Usbekistan sollen umweltfreundliche Wasserkraftlösungen umgesetzt werden.

Hydro4U wird europäische Technologien an Zentralasien anpassen und deren Machbarkeit sowie Wettbewerbsfähigkeit in einem grenzüberschreitenden Wasser-Nahrungsmittel-Energie-Klima-Nexus auf der Grundlage einer vorherigen Analyse des ungenutzten nachhaltigen Kleinwasserkraftpotenzials in Zentralasien demonstrieren. Hydro4U wird zwei Demonstrationskraftwerke installieren und bewerten: ein umweltfreundliches Laufwasserkraftwerk mit einer Leistung von bis zu 500 kW bei geringer Fallhöhe in Kasachstan und ein Wasserkraftwerk mit einer Leistung von ca. 2 MW bei mittlerer Fallhöhe in Usbekistan, beide mit radikal reduzierten Planungs- und Baukosten, die die Effizienz nicht beeinträchtigen.

Auf Modularisierung durch ein radikal vereinfachtes Konstruktionskonzept aufbauend sollen angepasste Lösungen verfügbar gemacht werden, die Langlebigkeit, Umweltverträglichkeit und gesellschaftspolitische Akzeptanz vereinen. Es wird ein Replikationsmodell entwickelt, das das gesamte Kleinwasserkraftpotenzial in Zentralasien abdeckt. Damit werden EU-Qualitätsstandards demonstriert und Einstiegspunkte in Entwicklungsmärkte für die gesamte europäische Kleinwasserkraftindustrie geschaffen. Der offizielle Startschuss für das Projekt fiel am 29. Juni 2021.

Zum Nachlesen

Quelle: Steinbeis-Europa-Zentrum, TUM Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Kasachstan Usbekistan EU Themen: Energie Engineering und Produktion Innovation Umwelt u. Nachhaltigkeit Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger