StartseiteThemenWissens- und TechnologietransferNeue Prestigeprojekte für das EU-Graphen-Flagship

Neue Prestigeprojekte für das EU-Graphen-Flagship

Berichterstattung weltweit

Ende 2019 gab das Graphen-Flagship die Auswahl von elf neuen "Speerspitze-Projekten" bekannt, die im April 2020 starten und die Kommerzialisierung von Graphen-fähigen Produkten katalysieren sollen.

Die groß angelegte EU-Initiative Graphene Flagship, die darauf abzielt, Graphen aus den Labors auf den Markt zu bringen, hatte im Frühjahr 2019 einen Aufruf an Industriepartner gestartet, die ihre Expertise in verschiedenen Arbeitsbereichen in das Konsortium einbringen können. Am 9. Dezember 2019 kündigte das Graphen-Flagship die Auswahl von elf neuen "Speerspitzenprojekten" an, die im April 2020 beginnen und die Markteinführung von Graphenprodukten vorantreiben werden. Diese neu gestarteten Projekte werden unter anderem die Produktion von sichereren Flugzeugen sowie grüneren und autonomeren Autos unterstützen, aber auch die Effizienz der Energienetze verbessern oder Kommunikationssysteme schneller und zuverlässiger machen. Das Graphen-Flagship und führende europäische Industrieunternehmen investieren hierfür gemeinsam insgesamt 92 Millionen Euro.

Graphen ist ein zweidimensionales kohlenstoffbasiertes Material mit einzigartigen Eigenschaften und vielen Anwendungen. Das Graphen-Flagship ist eines der ersten beiden FET-Flagships (Future and Emerging Technologies), die 2013 von der Europäischen Union zur Bewältigung großer wissenschaftlicher und technologischer Herausforderungen ins Leben gerufen wurden. Es ist eine der größten Forschungsinitiativen Europas überhaupt.

Quelle: Nationale Kontaktstelle Künftige und neu entstehende Technologien, Europäische Kommission Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Förderung Physik. u. chem. Techn.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger