StartseiteAktuellesBekanntmachungenIdeenwettbewerb "Internationales Forschungsmarketing" 2019

Ideenwettbewerb "Internationales Forschungsmarketing" 2019

Stichtag: 12.11.19 Forschungsmarketing

Im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Initiative "Research in Germany" schreibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zum vierten Mal den Ideenwettbewerb „Internationales Forschungsmarketing“ aus. Der Ideenwettbewerb bietet deutschen Universitäten, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und außeruniversitären Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, Ideen für ein internationales Forschungsmarketing mit Unterstützung der DFG zu verwirklichen.

Willkommen sind Ideen, die Forschungsinstitutionen, -regionen oder -netzwerke als starke Kooperationspartner auf außergewöhnliche Weise international sichtbar positionieren oder die um hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Kooperationen beziehungsweise einen Forschungsaufenthalt in Deutschland werben. Entsprechende Konzepte nimmt die DFG bis 12. November 2019 entgegen.

Mit Preisgeldern in Höhe von 25.000 Euro und 100.000 Euro unterstützt die DFG die Umsetzung von bis zu neun besonders Erfolg versprechenden Konzepten deutscher Forschungseinrichtungen. Eine internationale Jury aus Internationalisierungs-, Kommunikations- und Marketingfachleuten sowie erfahrenen Personen aus dem Bereich Wissenschaftsmanagement entscheidet über die besten Marketingkonzepte. Der Wettbewerb richtet sich explizit auch an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie allgemein an Forschungsinstitutionen, die bereits Erfahrungen im internationalen Forschungsmarketing besitzen oder erste Schritte in diesem Bereich planen. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im März 2020.

Bei der Entwicklung von Konzepten für internationales Forschungsmarketing und deren Umsetzung sollten alle relevanten Institutsbereiche einbezogen sein. Gemeinsame Marketingkonzepte von mehreren Forschungseinrichtungen oder mit externen Kooperationspartnern sind dabei möglich und willkommen. Die eingereichten Marketingkonzepte sollten einen erheblichen Mehrwert für die eigene Institution, die Region oder das Netzwerk darstellen. Gleichzeitig sollte auch der Forschungsstandort Deutschland und die Attraktivität des Forschens in Deutschland international sichtbar gemacht werden.

Der Ideenwettbewerb ist Teil der Initiative „Research in Germany“, dem zentralen Marketing für den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der DFG, der Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) und dem Internationalen Büro des BMBF umgesetzt.

Quelle: DFG Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Bildung und Hochschulen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger