StartseiteAktuellesNachrichtenERC Advanced Grants: Europäischer Forschungsrat fördert 253 Forschende mit mehr als 624 Millionen Euro

ERC Advanced Grants: Europäischer Forschungsrat fördert 253 Forschende mit mehr als 624 Millionen Euro

Berichterstattung weltweit

Der Europäische Forschungsrat ERC hat am 26. April 2022 die Gewinnerinnen und Gewinner der Advanced Grants Ausschreibung 2021 bekannt gegeben. Die Fördermittel in Höhe von insgesamt 624,6 Millionen Euro gehen an 253 führende Forschende aus ganz Europa; 61 davon forschen an Einrichtungen in Deutschland.

Die nun durch den European Research Council geförderten 253 Projekte wurden aus insgesamt 1.735 eingereichten Bewerbungen ausgewählt. Die allgemeine Erfolgsquote liegt damit bei 14,6 Prozent. Ein Viertel der Geförderten sind Frauen. Die künftigen Grantees, die aus 28 unterschiedlichen Nationen stammen – darunter 58 deutsche Staatsangehörige –, werden ihre Projekte an Universitäten und Forschungszentren in 21 EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Ländern durchführen.

Die ERC-Forschungsprojekte werden in vielen Bereichen neue Erkenntnisse liefern, wie etwa die Nutzung der Mathematik, die bessere Anwendung von Antibiotika und Chemotherapie, den Schutz der Artenvielfalt auf Inseln, die Erforschung der kosmischen Morgenröte und das Verständnis, wie sich Sprachlaute im Laufe der Zeit verändern. Die meisten Grants gehen an Forschende in Deutschland (61), (unter Vorbehalt) im Vereinigten Königreich (45), in den Niederlanden (27) und in Frankreich (26).

Da das Vereinigte Königreich aktuell noch nicht an Horizont Europa assoziiert ist, müssen erfolgreiche Antragstellende, die im Vereinigten Königreich forschen, nun entscheiden, ob sie zu einer förderfähigen Gastinstitution in einem EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Land außerhalb des Vereinigten Königreichs wechseln oder andernfalls auf die Finanzhilfe verzichten.

Zum Nachlesen

Quelle: ERC, NKS ERC, Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) EU Themen: Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger