StartseiteAktuellesNachrichtenGreen Talents 2018 unterwegs in Deutschland

Green Talents 2018 unterwegs in Deutschland

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt treffen Deutschlands Forscherelite aus dem Bereich der Nachhaltigkeit auf einer zweiwöchigen Forschungsreise im Oktober.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verleiht seit 2009 jährlich den Green Talent Award. Ausgezeichnet werden junge internationale Wissenschaftler, die mit ihren Ideen und ihrer Forschung zur Nachhaltigkeit die Welt ein wenig grüner machen. Die diesjährigen Preisträger werden während einer Rundreise durch den Osten Deutschlands verschiedene Einrichtungen der deutschen Forschungs- und Innovationslandschaft kennenlernen, wo ihnen ausgewählte Projekte zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt werden. Die TU Dresden ist am 15. Oktober 2018 die erste Station dieses zweiwöchigen „Wissensforums“.

Die diesjährigen 25 Gewinner des Green Talents-Wettbewerbs sind nach Deutschland gereist, um am internationalen Science Forum für hochbegabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Bereich der nachhaltigen Entwicklung teilzunehmen. Mit dem Green Talents-Wettbewerb fördert das Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) seit 2009 den Austausch innovativer grüner Ideen und die Entstehung internationaler Kooperationen; die Organisation des Wettbewerbs liegt beim DLR Projektträger.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zeichnet der Green Talents-Wettbewerb seit 2009 talentierte Forschende aus und bietet ihnen eine Plattform, um sich über umweltfreundliche Konzepte für eine bessere Welt auszutauschen. Eine hochrangige Jury renommierter deutscher Expertinnen und Experten hat die 25 Nachwuchstalente aus 736 Bewerbungen aus über 100 Ländern ausgewählt. Erstmals sind auch Preisträgerinnen und Preisträger aus Aserbaidschan, Belgien, Ecuador, Mauritius, Sri Lanka, Sambia und Belarus dabei. Der Preis umfasst die Teilnahme am vierzehntägigen „Green Talents – International Forum for High Potentials in Sustainable Development“.

Die Green Talents werden in den kommenden Tagen „grüne“ Wissenschaftszentren in Ostdeutschland besuchen und sich mit Experten renommierter Fachinstitute und -unternehmen austauschen, wie beispielsweise der Technischen Universität Dresden, dem Max-Planck-Institut für Biogeochemie, der HEINZ-GLAS GmbH & Co. KgaA, der Energieavantgarde Anhalt, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und dem Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt/Main. Die Preisträgerinnen und Preisträger knüpfen dadurch Kontakte mit der deutschen Wissenschaft, tauschen erste Ideen mit führenden Innovationsakteuren aus und legen so den Grundstein für eine künftige Zusammenarbeit. Ein vollständig finanzierter Forschungsaufenthalt von bis zu drei Monaten an einer deutschen Einrichtung ihrer Wahl im Jahr 2019 unterstützt dieses Vorhaben zusätzlich.

Die 25 Preisträgerinnen und Preisträger werden am 22. Oktober bei einer feierlichen Preisverleihung vor Vertreterinnen und Vertretern der teilnehmenden Institutionen, der Jurymitglieder, Botschaftsvertreterinnen und -vertretern sowie weiteren hochrangigen Gästen ausgezeichnet.

Quelle: DLR Projektträger Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Fachkräfte Förderung Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger