StartseiteAktuellesNachrichtenSchwedischer Forschungsrat entwickelt neues Modell zur Bewertung von Forschung im internationalen Vergleich

Schwedischer Forschungsrat entwickelt neues Modell zur Bewertung von Forschung im internationalen Vergleich

Berichterstattung weltweit

Der schwedische Forschungsrat hat ein neues Modell entwickelt, um die wissenschaftliche Qualität und die gesellschaftliche Wirkung der schwedischen Forschung im internationalen Vergleich zu bewerten. Das Modell wurde in einer ersten Evaluation des Fachbereichs Politikwissenschaft getestet und konnte zeigen, dass Forschung mit der höchsten wissenschaftlichen Qualität oft auch am stärksten in die Gesellschaft hineinwirkt.

In der Pilotevaluierung wurden die Forschungsergebnisse sowohl im Hinblick auf die wissenschaftliche Qualität als auch auf die Wirkung außerhalb der Wissenschaft bewertet. Ein externes, überwiegend internationales Expertengremium hat die Bewertung durchgeführt, wobei Hochschuleinrichtungen Fallstudien über die Auswirkungen ihrer Forschung sowie eine stichprobenartige Auswahl von politikwissenschaftlichen Veröffentlichungen beigesteuert haben.

Insgesamt kommt das Gremium zu dem Schluss, dass die politikwissenschaftliche Forschung in Schweden einen hohen internationalen Standard aufweist und in Bezug auf Originalität, Bedeutung und Sorgfalt international anerkannt ist, aber nur ein kleiner Teil als international bahnbrechend eingestuft wird. Hierzu werden Maßnahmen vorgeschlagen, die die Forschung weiter stärken und Unterschiede zwischen den betrachteten Einheiten reduzieren könnten.

In dem Bericht werden zudem der Evaluierungsprozess reflektiert und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden zur Forschungsevaluierung aufgezeigt. Als Fazit wird festgestellt, dass das getestete Modell die Grundlage für künftige Bewertungen bilden kann.

Zum Nachlesen

Swedish Research Council (07.09.2021): New evaluation model shows that political science research is of high quality

Quelle: Swedish Research Council Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Schweden Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger