StartseiteAktuellesNachrichtenVereinbarung zur Reform der Forschungsbewertung in Europa zur Unterzeichnung geöffnet

Vereinbarung zur Reform der Forschungsbewertung in Europa zur Unterzeichnung geöffnet

Berichterstattung weltweit

Organisationen, die sich mit der Bewertung von Forschung befassen, sind aufgerufen, das "Agreement on reforming research assessment" zu unterzeichnen und sich an der Gründung einer Koalition zu beteiligen.

Im Juli 2022 wurde die Vereinbarung für eine Reform der Forschungsbewertung finalisiert und vorgestellt. Sie enthält Prinzipien einer Forschungsevaluierung auf Basis qualitativer Kriterien und Aspekte, wie Open Science, Inklusion sowie Vielfalt in der Wissenschaft. Die Vereinbarung wurde durch europäische Wissenschafts- und Hochschulverbände und die Europäische Kommission unter Beteiligung von über 350 Organisationen erarbeitet.

Ende September wurde die Vereinbarung während der European Research and Innovation Days 2022 nun zur Unterzeichnung geöffnet. Bereits 51 Organisationen haben die Erklärung als „early signatories“ unterzeichnet – darunter unter anderem die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG. Weitere Organisationen, die sich mit der Bewertung von Forschung befassen und in Europa oder darüber hinaus ansässig sind, werden ermutigt, die Vereinbarung zu unterzeichnen und anschließend der Coalition for Advancing Research Assessment (CoARA) beizutreten, die im Dezember dieses Jahres offiziell gegründet wird.

Mit der Öffnung der Vereinbarung zur Unterzeichnung wurde auch die CoARA-Webseite vorgestellt. Diese dient als zentrale Informationsquelle zur Vereinbarung und deren Umsetzung.

Zum Nachlesen

Quelle: CoARA Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Global Themen: sonstiges / Querschnittsaktivitäten Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger