StartseiteAktuellesNachrichtenUS-Wissenschaftsstiftung NSF: Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2019

US-Wissenschaftsstiftung NSF: Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2019

Berichterstattung weltweit

In einer Stellungnahme äußert sich die Stiftung zu dem kürzlich vorgestellten Haushaltsentwurf für das Fiskaljahr 2019 der Trump Administration und gibt weitere Details hinsichtlich der künftigen Ausrichtung der US-Forschungsförderung bekannt.

Insgesamt 7,47 Milliarden USD sind in dem Entwurf "FY 2019 Budget Request" für die National Science Foundation (NSF) vorgesehen. Diese Summe erlaube es der Wissenschaftsstiftung ihre Arbeit fortzusetzen, so NSF-Direktorin France Córdova:

"This budget request would allow NSF to build on the important work done by our directorates within individual fields by encouraging convergence among different disciplines in science and engineering and collaboration with partners in different sectors. Investments that incorporate such an approach will accelerate U.S. innovation."

Im Fiskaljahr 2019 möchte die NSF ihre Aktivitäten zur Förderung der 2016 vorgestellten "10 Big Ideas for Future Investments" verstärken. Mit dem Programm "Big Ideas Stewardship Funding Model" sollen sechs dieser Ideen mit jeweils 30 Millionen USD gefördert werden:

  • Harnessing the Data Revolution (HDR); 
  • The Future of Work at the Human Technology Frontier (FW-HTF);
  • Windows on the Universe (WoU): The Era of Multi-messenger Astrophysics;
  • The Quantum Leap (QL): Leading the Next Quantum Revolution;
  • Understanding the Rules of Life (URoL): Predicting Phenotype;
  • Navigating the New Arctic (NNA).

Die übrigen vier Ideen, die sich mit den Prozessen und Praktiken der US-Forschungsförderung im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich befassen, werden ebenfalls im Entwurf berücksichtigt. Zudem sind zwei sogenannte "Convergence Accelerators" vorgesehen, die eine effizientere Nutzung von Forschungsmitteln durch fachübergreifende Zusammenarbeit im Rahmen der beiden "Big Ideas" HDR und FW-HTF erreichen sollen.

Weitere Highlights im Entwurf sind das mit 103,7 Millionen USD budgetierte Programm "The Antarctic Infrastructure Modernization for Science" (AIMS), das die US-Aktivitäten in der Antarktis bündeln soll, sowie 160,6 Millionen USD zur Förderung der Cybersicherheitsforschung. Weitere 30 Millionen stehen für das Programm „NSF Innovation Corps“ (I-Corps™) bereit, mit dem die Lücke bei der Vermarktung wissenschaftlicher Ergebnisse geschlossen werden soll.

Zum Nachlesen

Quelle: DFG Nordamerika Nachrichtenüberblick vom 2. März 2018 / NSF Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger