StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa - BEYOND5 -; Teilvorhaben: Hochauflösendes Radar zur Umfelderkennung und Kollisionsvermeidung

Verbundprojekt: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa - BEYOND5 -; Teilvorhaben: Hochauflösendes Radar zur Umfelderkennung und Kollisionsvermeidung

Laufzeit: 01.08.2020 - 31.05.2023 Förderkennzeichen: 16MEE0061
Koordinator: Valeo Schalter und Sensoren GmbH

Innerhalb des Teilprojektes wird Valeo zusammen mit den Projektpartnern einen hochintegrierten Radarsensor basierend auf der FDX22 Technologie entwickeln. Hierbei wird die FDX22 Technologie genutzt, um eine höhere Integration der Hochfrequenz Chips zu erreichen und um eine höhere Anzahl von Sende- und Empfangskanälen zu ermöglichen. Die erstmals zu realisierende Integration von mehreren Empfangs- bzw. Sendekanälen in einem Chip erlaubt den Aufbau eines kompakten Radar Sensors mit sehr hoher Winkelauflösung in Azimut und Elevation. Eine hohe Winkelauflösung und damit verbundene Trennfähigkeit von Objekten, realisiert in einem leicht und unsichtbar verbaubaren Sensor ist Voraussetzung für die Verbesserung und Weiterentwicklung von sicherheitsrelevanten Assistenzsystemen im Verkehrsbereich. Die Leistungsfähigkeit der neu entwickelten Technologie im Vergleich zu bislang kommerziell verfügbaren Technologien wird im Fahrzeug basierend auf Referenzsystemen und einem Testkatalog bestimmt und gegenübergestellt. Die entwickelten Komponenten werden einigen typischen Umwelttest unterzogen und ihre Eignung für den Einsatz im Automobil damit nachgewiesen.

Verbund: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Belgien Schweiz Frankreich Israel Polen Rumänien Schweden Türkei Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger