StartseiteFörderungProjekteVerbundprojekt: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa - BEYOND5 -; Teilvorhaben: Algorithmenentwicklung für radar-basierte Vital- und Gestenerkennung

Verbundprojekt: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa - BEYOND5 -; Teilvorhaben: Algorithmenentwicklung für radar-basierte Vital- und Gestenerkennung

Laufzeit: 01.06.2020 - 31.05.2023 Förderkennzeichen: 16MEE0051
Koordinator: Universität der Bundeswehr München - Institut für Mikroelektronik und Schaltungstechnik, EIT4

Als erster Schritt werden die aus dem automotiven Umfeld bekannten Algorithmen hinsichtlich ihrer Eignung für die Ziele des Projekts (Gesten- und Vitalzustandserkennung des Fahrers) untersucht. Es ist abzusehen, dass vor allem im Bereich der Gestenerkennung neuartige Methoden entwickelt werden müssen. Für die Vitalzustandserkennung wird vor allem die automotive Umgebung herausfordernd, da hier mit Vibrationen in einem ähnlichen Frequenzbereich zu rechnen ist, in der sich auch die Nutzsignal-Auswertung bewegen wird. Die sich daraus ergebenden Überlagerungen müssen über eine geeignete Signalverarbeitung kompensiert werden können. Für die Entwicklungsumgebung wird höchstwahrscheinlich Python (Tensorflow 2, Keras) verwendet. Die Umsetzung der entwickelten Algorithmen auf den Beyond5 120 GHz-Demonstrator soll in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern erfolgen (und ggf. auch in einem Versuchsträger).

Verbund: Energiesparende und vertrauenswürdige Höchstfrequenzelektronik aus Europa Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Belgien Schweiz Frankreich Israel Niederlande Polen Rumänien Schweden Türkei Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Weitere Teilprojekte des Verbundes

Eine Initiative vom

Projektträger