StartseiteLänderAfrikaGhanaTAKeOFF - Netzwerk zur Überwindung der Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Filariose

TAKeOFF - Netzwerk zur Überwindung der Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Filariose

Laufzeit: 01.11.2021 - 31.12.2022 Förderkennzeichen: 01KA2113B
Koordinator: Ludwig-Maximilians-Universität München – Klinikum - Abt. für Infektions- und Tropenmedizin

Die Universität München ist hauptsächlich an vier Arbeitspaketen des TAKeOFF Netzwerkes aktiv beteiligt: Forschungsschwerpunkt 1: "Etablierung einer Plattform für klinische Studien bei Filarieninfektionen und deren Erforschung (F-CuRE)" , Forschungsschwerpunkt 4: "Reduktion der täglichen Dosis von Doxyzyklin zur Behandlung von Lymphatischer Filariose – eine multinationale, randomisierte, kontrollierte Studie", Forschungsschwerpunkt 5: "Doxyzyklin zur Behandlung von nicht-Filarien indizierten Lymphoedemen durch Podoconiose- eine randomisierte, Placebo kontrollierte Pilotstudie" und Forschungsschwerpunkt 9: "Erforschung der Rolle von einer HIV Therapie auf die Pathologie bei Lymphatischer Filariose". Für Forschungsschwerpunkt 4 wurden in Ghana und Tansania Blutproben der Studienteilnehmer bearbeitet. Im Rahmen eines PhD Programm der Universität München wurde haben Frau MSc. Sacha Horn und PD Dr. Kroidl in den Studienorten die afrikanischen Kollegen trainiert, Proben gesammelt und mittels Durchflusszytometrie analysiert. Weitere Proben wurden vor Ort zu den verschiedenen Zeitpunkten nach Doxyzyclintherapie gesammelt und nach München geschickt. Die ersten Auswertungen zeigten interessante Ergebnisse, sodass die Untersuchungen auch in Kamerun, im Rahmen des Forschungsschwerpunkt 5 durchgeführt werden sollen und dann die Ergebnisse der verschiedenen Typen des Lymphödems verglichen werden können. Erst nach Beendigung und Entblindung der Studien Ende 2021 können dann konkrete Rückschlüsse über die Auswirkung der Doxyzyclintherapie gezogen werden. Mit der Bearbeitung der gesammelten Proben, sowie den Auswertungen werden sich Frau Sacha Horn und PD Dr. Inge Kroidl in der Phase TAKEOFF 2022 beschäftigen. Der Start von Forschungsschwerpunkt 9 hatte sich mehrmals verzögert und wird in 2021 und 2022 vorrangig von Frau Sacha Horn und PD Dr. Inge Kroidl betreut und evaluiert werden.

Verbund: Gesundheitsnetze Afrika TAKeOFF Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Redaktion: DLR Projektträger Länder / Organisationen: Kamerun Ghana Tansania Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger