Für Bildung und Forschung zuständige Ministerien

Das Bildungsministerium (Ministry of Education and Training, MOET) ist die oberste, zentrale Bildungsbehörde in Vietnam entstanden. Dem Bildungsministerium obliegt die Erarbeitung von Richtlinien und Rahmenlehrplänen für alle Bildungsstufen von der Vorschule bis zur Universität. Die Lehrerausbildung und erziehungswissenschaftliche Forschung liegen ebenso im Kompetenzbereich des Ministeriums wie die Erstellung allgemeiner Prüfungs- und Studienordnungen, das Schulbuchdesign und die Aufsicht über alle Bildungsstufen. Viele Hochschulen sind jedoch noch zusätzlich den jeweiligen Fachministerien wie Landwirtschaft, Gesundheit, Justiz oder den örtlichen Volkskomitees zugeordnet, was die Einhaltung einheitlicher Standards erschwert. Direkt unterstehen dem Bildungsministerium die zentralverwalteten pädagogischen Hochschulen, in denen Lehrer und Lehrerinnen für das allgemeinbildende und berufliche Schulwesen ausgebildet werden. Die Website des Ministeriums ist nur auf Vietnamesisch verfügbar.

Zu den Kernaufgaben des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie (Ministry of Science and Technology, MOST) zählen die Entwicklung von Rahmenplänen zu Forschung und Entwicklung, die Forschungsförderung in allen Fachbereichen und die Aufsicht über alle staatlich geförderten Aktivitäten in Forschung, Innovation und Technologietransfer. Daneben ist das Forschungsministerium Aufsichtsbehörde in den Themenfeldern geistiges Eigentum, Normierung, Bewertung und Qualitätskontrolle, Atomenergie und nukleare Sicherheit. Das Forschungsministerium hat eine Dependance in Ho Chi Minh Stadt (Southern Regional Office of the Ministry of Science and Technology, SROMOST) und ist auch in allen Provinzen durch entsprechende Abteilungen vertreten (Department of Science and Technology, DOST).

Nach oben

Beratungsgremien für Forschungs- und Bildungspolitik

Im Bildungsbereich ist das Nationale Komitee zur Erneuerung der Bildung beratend tätig. Der Premierminister ist Vorsitzender, Mitglieder sind u.a. der Bildungs- und der Arbeitsminister (Ministry of Labour, Invalides and Social Affairs, MOLISA), letzterer in seiner Zuständigkeit für das Berufsschulwesen.

Das National Institute for Science and Technology Policy and Strategy Studies (NISTPASS) ist der FuE-Thinktank der vietnamesischen Regierung. Das Gremium ist 1996 durch Zusammenführung von NISTFASS (National Institute for Science and Technology Forecasting and Strategy Studies) und ISM (Institute for Science Management) gegründet worden. Das NISTPASS-Portfolio untergliedert sich in vier Bereiche: FuE-Strategien, FuE-Personalpolitik, Innovations- und Technologiemarkt sowie FuE-Finanzierung. NISTPASS unterhält zahlreiche internationale Kontakte.

Darüber hinaus informiert der National Council for Science and Technology Policy (NCSTP) den vietnamesischen Premierminister über aktuelle FuE-Entwicklungen und berät ihn insbesondere im Hinblick auf die strategische Planung und Entwicklung von FuE, nationale Projekte und Programme sowie Jahres- und 5-Jahrespläne im Bereich FuE.

Nach oben

Eine Initiative vom

Projektträger