StartseiteLänderAsienVietnamEU-ASEAN-Programm zur Stärkung und Internationalisierung des Hochschulwesens in Südostasien verlängert

EU-ASEAN-Programm zur Stärkung und Internationalisierung des Hochschulwesens in Südostasien verlängert

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Die Vereinigung Südostasiatischer Nationen (ASEAN) und die Europäische Union (EU) haben eine Einigung zur Wiederaufnahme und Verlängerung des Programms "Support to Higher Education in the ASEAN Region" (SHARE) erzielt. Das Projekt läuft nun bis Ende 2022 und bietet zusätzliche 300 regionale Stipendienmöglichkeiten.

SHARE ist ein Programm von EU und ASEAN zur Stärkung der regionalen Zusammenarbeit und zur Verbesserung der Qualität und Internationalisierung von ASEAN-Hochschulen und Studierenden. Das Programm zielt darauf ab, die regionale Harmonisierung der Hochschulbildung zu fördern und ein ASEAN-Stipendium nach dem Vorbild des europäischen Erasmus-Programms einzuführen.

Das 2015 gestartete Programm wird getragen von einem Konsortium aus den Fördereinrichtungen British Council, Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD, European Association for Quality Assurance in Higher Education ENQA und Nuffic aus den Niederlanden. Die neue Phase wird mit 5,175 Millionen Euro von der EU und 175.000 Euro vom British Council unterstützt, der trotz Brexit im Programm verbleibt. Mit den Mitteln sollen u. a. regionale Initiativen zur Qualitätssicherung, nationale Qualifikationsrahmen, Anerkennung und Übertragbarkeit digitaler Zeugnisse zur Verbesserung des ASEAN-Europe Credit Transfer Systems (AECTS) sowie die Implementierung digitaler Instrumente zum virtuellen Austausch und kollaborativen internationalen Online-Lernen unterstützt werden.

Ein Teil der Arbeit von SHARE widmet sich der Verbesserung der intraregionalen Mobilität im Bildungsbereich. Ein Bericht zum Programm stellt fest, dass die internationale Mobilität in ASEAN zwar zugenommen hat, aber im Jahr 2018 lediglich weniger als 10 Prozent davon zwischen den Mitgliedsstaaten stattfand. Bislang hat das Programm rund 600 Stipendien vergeben, die Studierenden aus den ASEAN-Staaten ein Studium an 42 Universitäten in der ASEAN- und EU-Region ermöglicht haben. Zudem haben über 1.300 Beschäftigte aus dem Bildungsbereich durch Workshops und Schulungen ebenfalls von dem Programm profitiert.

Zum Nachlesen

Quelle: The Pie News / SHARE Redaktion: von Anna März, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Brunei Darussalam Indonesien Kambodscha Laos Malaysia Myanmar Philippinen Singapur Thailand Vietnam EU Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Netzwerke

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger