StartseiteLänderEuropaPolen30 Jahre deutsch-polnische wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit 1989 - 2019

30 Jahre deutsch-polnische wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit 1989 - 2019

In diesem Jahr feiern Polen und Deutschland das 30-jährige Bestehen des Abkommens zur „Deutsch-Polnischen wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit (WTZ)“. Zu diesem Anlass laden das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und eine Auswahl deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen interessierte Besucher aus Wissenschaft, Forschung und Industrie zu einem wissenschaftlichen Symposium am 25. und 26. September 2019 in Warschau ein.

Ein Schwerpunkt der intensiven deutsch-polnischen Kooperation liegt auf dem Gebiet der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung. Die Zusammenarbeit zwischen dem BMBF und dem polnischen Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (MNiSW) besteht hier bereits seit 2003 und ist sehr intensiv. In diesem Zeitraum hat eine große Anzahl von Wissenschaftlern in bilateralen deutsch-polnischen Forschungsprojekten zusammengearbeitet. Konferenzen und Fachveranstaltungen sowie jährliche Messebeteiligungen an der internationalen Umweltmesse POL-ECO-SYSTEM in Poznan, Polen, von 2005-2014 und 2016-2018 vertieften die Zusammenarbeit zwischen polnischen und deutschen Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen.

Sechs Fach-Workshops mit folgenden Themen werden während des Symposiums durchgeführt:

  • Application of light-weight materials in e-mobility: New approaches for native or modified wood composites
  • Integrative management of water resources and water related risks
  • Neutral Lightweight Design – Progressive Approach for Sustainable Mobility
  • New trends for plasma-based innovation for environment
  • Land Management: Towards visionary peri-urban landscapes? Environmental governance mixes for sustainable peri-urbanisation
  • Water Management: Development of innovative technologies and materials based on iron hydroxide for removal from process water and sewage water

Die interaktiven Workshops stellen die Forschungsergebnisse der deutschen Veranstalter vor, bieten aber vor allem auch die Möglichkeit, Forschungsergebnisse der polnischen Gäste vorzustellen sowie wissenschaftliche Diskussionen zu führen. Darüber hinaus bleibt Zeit für individuelle Fachgespräche.

Der „Deutsch-Polnische Abend der Forschung und Entwicklung“ am 25. September bietet die Möglichkeit, polnische und deutsche Vertreter aus Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu treffen und gemeinsame FuE-Projekte zu diskutieren.

Quelle: Internationales Büro, DLR Projektträger Europäische und internationale Zusammenarbeit Redaktion: von Mirjam Buse, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Polen Themen: Bildung und Hochschulen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger