StartseiteAktuellesNachrichtenUS-Wissenschaftsstiftung fördert Infrastruktur zur Erforschung des Gehirns

US-Wissenschaftsstiftung fördert Infrastruktur zur Erforschung des Gehirns

Berichterstattung weltweit

17 neue Projekte zur Entwicklung innovativer Ansätze, Theorien und Technologien zum Aufbau einer fortschrittlichen Forschungsinfrastruktur in den Neurowissenschaft.

Im Rahmen des Programms Understanding the Brain fördert die US-amerikanische National Science Foundation (NSF) 17 Next Generation Networks for Neuroscience (NeuroNex). Diese Netzwerke sollen innovative Ansätze, Theorien und Technologien zur Erforschung des Gehirns entwickeln und der Forschung zugänglich machen. Die NSF fördert so den Aufbau einer fortschrittlichen transdisziplinären Forschungsinfrastruktur, die es ermöglichen soll, die Funktionsweisen des menschlichen Gehirns zu verstehen.

Bei neun der geförderten Projekte handelt es sich um NeuroNex Technologie Hubs, die sich mit der Entwicklung neuer Technologien befassen – etwa zur Messung, Manipulation und Aufzeichnung von neuralen Aktivitäten sowie Bildgebungsverfahren. Zwei weitere NeuroNex-Projekte widmen neuen theoretischen Ansätzen zur Erforschung des Gehirns. Diese elf Projekte werden in den kommenden fünf Jahren von der NSF mit bis zu zwei Millionen USD pro Jahr gefördert.

Sechs weitere, kleinere NeuroNex-Projekte beschäftigen sich mit hochinnovativen, vielversprechenden Möglichkeiten der Hirnforschung, die sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden. Alle NeuroNex-Projekte dienen zusätzlich der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Zum Nachlesen

National Science Foundation (01.08.2017): NSF issues awards to advance a national research infrastructure for neuroscience

Quelle: National Science Foundation NSF Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: USA Themen: Förderung Infrastruktur Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger