Argentinien

Argentinische Forschungseinrichtungen genießen in Deutschland einen hervorragenden Ruf. Bereits seit einem halben Jahrhundert kooperieren die beiden Länder unter einem Abkommen zur Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ). Schwerpunkte der Zusammenarbeit sind die Nutzung natürlicher Ressourcen, Meeres- und Polarforschung sowie die Klimaforschung.

Heute unterstützt das Deutsch-Argentinische Hochschulzentrum (DAHZ) die Einrichtung bi-nationaler Master- und Promotionsstudiengänge. Das DAHZ wird von BMBF gemeinsam mit dem argentinischen Partnerministerium gefördert. Für die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ist Argentinien das wichtigste Partnerland in Lateinamerika. Sowohl Einrichtungen der MPG wie der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) sind vor Ort präsent und arbeiten eng mit argentinischen Partnern zusammen, ebenso wie zahlreiche andere Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Zu Argentinien finden Sie auf dieser Seite neben Nachrichten, Bekanntmachungen, Terminen, Dokumenten und Institutionenlinks aktuelle Bildungsindikatoren und Indikatoren zu Forschung und Entwicklung (FuE) sowie einen Länderbericht.

Ansprechpartner

Dr. Stephanie Splett-Rudolph DLR Projektträger, Europäische und Internationale Zusammenarbeit
Dr. Inge Lamberz de Bayas DLR Projektträger, Europäische und Internationale Zusammenarbeit
Jonas Kliesow DLR Projektträger, Europäische und Internationale Zusammenarbeit

Nachrichten

Alle anzeigen

Länderbericht

Eine Initiative vom

Projektträger