StartseiteAktuellesNachrichtenEuropäische Union und China vertiefen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Europäische Union und China vertiefen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie

Berichterstattung weltweit

Am 17. Mai 2022 findet die 15. Sitzung des Gemeinsamen Lenkungsausschusses für wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit zwischen der EU und China statt. Im Mittelpunkt stehen die nächsten Schritte für die angestrebte gemeinsame Roadmap zur künftigen Zusammenarbeit in Wissenschaft, Technologie und Innovation.

Die Erarbeitung der Roadmap zielt darauf ab, die Zusammenarbeit neu auszubalancieren und die Förderung eines fairen Innovationsökosystems hervorzubringen, das auf Gegenseitigkeit und gleichen Wettbewerbsbedingungen beruht. Gleichzeitig sollen grundlegende Werte sowie hohe ethische und wissenschaftliche Integritätsstandards definiert werden. 

Im Vorfeld des Treffens hatten die EU und China am 22. April 2022 eine Verwaltungsvereinbarung unterzeichnet. Diese ermöglicht für den Zeitraum 2021 bis 2024 die Unterstützung gemeinsamer Forschungsprojekte im Rahmen von zwei neuen Leitinitiativen zu Klimawandel und Biodiversität sowie zu Lebensmitteln, Landwirtschaft und Biotechnologie. 

Eine mögliche Fortführung dieser Zusammenarbeit über 2024 hinaus hängt sowohl von den Fortschritten bei der Ausgestaltung der Roadmap als auch ganz grundsätzlich vom Status der bilateralen Beziehungen zwischen der EU und China ab.

Die aktuellen Aktivitäten bauen auf den Ergebnissen des 23. EU-China-Gipfels vom 1. April 2022, den „EU-China Strategic Outlook“ aus dem Jahr 2019 und der EU-Strategie für globale Zusammenarbeit in Forschung und Innovation aus dem Jahr 2021 auf.

Hintergrund

Die Sitzungen des Gemeinsamen Lenkungsausschusses für wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit dienen der Überwachung der Umsetzung des 1998 unterzeichneten Abkommens über wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit zwischen der EU und China. 

Zum Nachlesen 

Quelle: EU-Kommission Redaktion: von Andreas Ratajczak, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China EU Themen: Lebenswissenschaften Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger