StartseiteAktuellesNachrichtenKooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern (MOEL) gestartet

Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern (MOEL) gestartet

Berichterstattung weltweit

Das neue China-MOEL Partnerschaftsprogramm sieht gemeinsame Veranstaltungen zum Austausch von Ideen und Konzepten, die Durchführung und Förderung gemeinsamer Forschungsprojekte sowie den Aufbau von Forschungsinfrastruktur und Austauschprogrammen vor.

Anfang Juli war der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang zu Gast in Bulgarien, um am siebten Treffen der Staats- und Regierungschefs von 16 MOEL und Chinas teilzunehmen („16+1-Kooperation"). Dabei wurde das "China-MOEL Partnerschaftsprogramm in Wissenschaft, Technologie und Innovation" vereinbart, das nun offiziell gestartet ist. Ziel ist es, faire Beziehungen zum Nutzen aller Beteiligten in diesen Politikfeldern zu etablieren.

Das Partnerschaftsprogramm umfasst sieben Bereiche:

  • Dialog zu Wissenschafts-, Technologie und Innovationspolitik: Austausch und Kooperation in diesen Politikbereichen sowie zum Ausbau der nationalen Innovationssysteme.
  • Jährliche China-MOEL Konferenzen zur Innovationskooperation.
  • Einrichtung eines China-MOEL Technologietransferzentrums als Plattform für Austausch und Kooperation.
  • Aufbau von sogenannten “Belt and Road Joint Laboratories". Diese sollen zu ausgewählten Themen forschen, um die chinesische "Belt and Road“ Initiative, die den Ausbau interkontinentaler Handels- und Infrastruktur-Netze zum Ziel hat, zu befördern. Durch den Aufbau der Forschungszentren und die dort gemeinsam durchgeführten Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten sowie den Austausch von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern sollen zudem die Wissenschaftsbeziehungen zwischen China und den MOEL verstetigt werden.
  • Die beteiligten Länder wollen einen Finanzierungsmechanismus zur Förderung von gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten einführen.
  • Der Austausch von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler soll durch ein neues Förderprogramm für MOEL und spezielle Trainings in den Bereichen Wissenschaft und Technologie ausgebaut werden.
  • Wissenschaftspopularisierung: China wird Delegationen aus den MOEL zu entsprechenden Veranstaltungen einladen.

Zum Nachlesen

Quelle: Ministerium für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Albanien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Estland Kroatien Lettland Litauen Republik Nordmazedonien Montenegro Polen Rumänien Serbien Slowakei Tschechische Republik Ungarn Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Förderung Innovation Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger