StartseiteAktuellesNachrichtenHorizont Europa: EU legt Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 vor

Horizont Europa: EU legt Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 vor

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission hat ihren Haushaltsentwurf für das Jahr 2023 veröffentlicht und dem Europäischen Parlament und dem Ministerrat zur Abstimmung vorgelegt. Darin sind auch Vorschläge zur Verteilung der Mittel aus Horizont Europa enthalten.

Für Horizont Europa schlägt die Kommission für 2023 einen Haushalt in Höhe von 12,3 Milliarden Euro vor, der von dem europäischen Aufbauplan NextGenerationEU mit 1,8 Milliarden Euro ergänzt werden soll.
Der Horizon-Europe-Haushalt für 2023 tielt sich im Entwurf folgendermaßen auf:

  • Säule 1 - Excellent Research: 3,301 Mrd. Euro
  • Säule 2 - Global Challenges and Industrial Competitiveness: 6,068 Mrd. Euro
  • Säule 3 - Innovative Europe: 1,619 Mrd. Euro 
  • Säule 4 - Widening participation and strengthening the European Research Area 432,6 Mio. Euro

Die Kosten für die Durchführung (763,9 Mio. Euro) sowie die horizontale operative Unterstützung (157,7 Mio. Euro) werden mit insgesamt 921,3 Millionen Euro veranschlagt.
 
Hervorzuheben ist die Kostenveranschlagung für die Initiative "Chips für Europa", die als Teil des im Februar von der Kommission vorgeschlagenen "European Chips Act" Forschung und Innovation (FuI) im Bereich der Halbleitertechnologie durch das neue Gemeinsame Unternehmen "Chips JU" durchführt. Der Vorschlag der Kommission sieht hierfür eine Gesamtsummevon bis zu 3,3 Milliarden Euro  für Investitionen in FuI vor. Im Jahr 2023 sollen 708 Mio. Euro aus Horizon Europe, der Fazilität "Connecting Europe" und dem Programm "Digital Europe" zugewiesen werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) Redaktion: von Felix Kessinger, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Förderung Innovation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger