Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zu internationalen Aktivitäten deutscher Akteure in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation sowie zu Entwicklungen in der weltweiten Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik. Diese speisen sich aus den Rubriken "Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales" und "Berichterstattung weltweit", die Sie auch separat aufrufen können.

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales Berichterstattung weltweit

Unsere Hinweise zu Fundstücken aus der weltweiten Medienlandschaft finden Sie unter Für Sie entdeckt.

LISTENANSICHT FILTERN

Berichterstattung weltweit

Frascati-Manual 2015: OECD-FuE -Statistikhandbuch aktualisiert

Als anerkanntes Handbuch zur Erfassung und Auswertung von Statistiken ist das OECD-Frascati-Manual ein entscheidendes Werkzeug für Statistiker, Wissenschaftler und Politiker im Gebiet der Forschung und Entwicklung (FuE) weltweit. Das Handbuch legt...

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Frankreich vergrößert sein Unterwassergebiet um mehr als 500.000 km²

Der Festlandsockel vor Martinique, Guadeloupe, Guyana, Neukaledonien und den Kerguelen-Inseln wurden um insgesamt 579.000 km² vergrößert. Nach internationalem Recht stehen Staaten 200 Seemeilen (etwa 370 km) ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) vor...

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Italien: Neues Programm zur Förderung des Unternehmertums von Frauen und jungen Menschen

Mit dem Programm „Nuove imprese a tasso zero” ("Neue Unternehmen zum Nullzins") sollen junge Menschen und Frauen in neu gegründeten Unternehmen und bei eigenen Firmengründungen unterstützt werden. Das vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung...

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Norwegen will Hochschul- und Forschungskooperation mit strategisch wichtigen Ländern intensivieren

Am 13. Oktober hat das Ministerium für Bildung und Forschung in einer Pressemitteilung Maßnahmen vorgestellt, welche zum Ziel haben, die Kooperation mit Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika und Japan zu vertiefen.

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Staatsbesuch in der Mongolei: Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts unterzeichnet Vertrag zur Forschungskooperation

Als hochrangige Vertreterin der deutschen Wissenschaft reiste die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI), Prof. Dr. Friederike Fless, vergangene Woche gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck in die Mongolei. Die Reise war...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Berliner Senatsverwaltung fördert MINT-Sprachkurs an der Technischen Universität Berlin für Geflüchtete

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft fördert einen studienvorbereitenden Sprachkurs auf MINT-Studiengänge an der TU Berlin für Geflüchtete mit 100.000 Euro. Die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) und das Internationale...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Neues archäologisches Museum in Äthiopien mit deutscher Unterstützung eröffnet

Das Museum präsentiert bedeutende Funde äthiopisch-deutscher Ausgrabungen und ist damit ein Meilenstein in der Vermittlung der frühen äthiopischen Geschichte.

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Veranstaltungsprogramm der Nationalen Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften im Herbst 2015

Die Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (NKS SWG) bietet im Herbst 2015 zwei Veranstaltungen zur Vorbereitung des neuen Arbeitsprogramms der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world –...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Masterstudiengang „Executive Master’s in Taxation“ geht in die zweite Runde

Ziel des Programms ist es, afrikanische Steuerfachleute in die Lage zu versetzen, wichtige Reformen in ihren jeweiligen Steuerverwaltungen oder Finanzministerien auf den Weg zu bringen und mitzugestalten.

weiterlesen

Eine Initiative vom

Projektträger