Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Hier finden Sie Nachrichten zu internationalen Aktivitäten deutscher Akteure in Bildung, Forschung und Innovation. Aktuelle Meldungen zu weltweiten Entwicklungen in den Bereichen finden Sie unter Berichterstattung weltweit.

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Maschinelles Lernen in der nachhaltigen Chemie: Forschungsstipendium für iranischen Wissenschaftler

Dr. Alireza Ghasemi, Physiker an der Universität Paderborn, hat ein Georg Forster-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten. Die Förderung soll dazu dienen, eine Forschungsgruppe aufzubauen, die neue maschinelle Lernmethoden...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Projekt zu Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft in Sub-Sahara Afrika

Die Universität Witten/Herdecke und die Covenant University in Nigeria werden gemeinsam erforschen, wie Armut in Afrika besser bekämpft werden kann.

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden und Universität Stellenbosch verkünden erste gemeinsame internationale Berufung einer Professur

Frau Dr. Albena Lederer, Wissenschaftlerin und Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF), wurde im Rahmen einer gemeinsamen Berufung als Professorin für Analytical Polymer Science an die Universität Stellenbosch,...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Internationalisierung der Hochschullehre: Englisch als Lehrsprache – welche Folgen hat das?

An vielen Hochschulen inner- und außerhalb Deutschlands werden Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten. Außerhalb der Länder, in denen Englisch Landessprache ist, handelt es sich bei den Lehrenden meist nicht um Muttersprachlerinnen und...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Internationales Forschungsteam untersucht Umweltbelastung in norwegischen Fjorden

Elemente aus der Gruppe der Seltenen Erden sind beispielweise in der Windenergie, Elektromobilität oder der medizinischen Diagnostik unerlässlich. Aber je wichtiger sie in solchen modernen Hochtechnologien werden und je mehr von ihnen verbraucht...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Fraunhofer koordiniert Verbundprojekt zu neuem Zellsystem in der Wirkstoffforschung

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT koordiniert seit Anfang 2020 ein Projekt in der Wirkstoffforschung mit Verbundpartnern aus Belgien und Spanien. Durch die Forschung sollen in präklinischen Phasen unerwünschte Nebenwirkungen...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Hitze und Trockenheit bei Weizen in den Fokus nehmen: Weltweite Allianz in Berlin gestartet

Die neu gegründete „Allianz für die Anpassung von Weizen an Hitze und Dürre“ will weltweit Projekte und Initiativen, die sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Entwicklung neuer Weizensorten mit Toleranz gegen Hitze und Trockenheit...

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Schiffsemissionen besser überwachen: Deutsch-französisches Projekt gestartet

In einem EU-Verbundvorhaben entwickelt ein Team von Forschenden aus Deutschland und Frankreich unter Leitung der Universität Oldenburg ein Messnetz, um Emissionen aus Schiffsverkehr, wie beispielsweise Ruß, künftig besser zu überwachen.

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das nationale Kulturerbe des Jemen in Gefahr: ALIPH Foundation unterstützt deutsch-französisches Projekt

Ein Projekt des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI), Außenstelle Sanaa gemeinsam mit Partnereinrichtungen aus Frankreich zum Schutz und Erhalt jemenitischer Museumssammlungen wird von der ALIPH Foundation mit 75.000 US-Dollar unterstützt.

weiterlesen

Eine Initiative vom

Projektträger