Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zu internationalen Aktivitäten deutscher Akteure in den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation sowie zu Entwicklungen in der weltweiten Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik. Diese speisen sich aus den Rubriken "Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales" und "Berichterstattung weltweit", die Sie auch separat aufrufen können.

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales Berichterstattung weltweit

Unsere Hinweise zu Fundstücken aus der weltweiten Medienlandschaft finden Sie unter Für Sie entdeckt.

LISTENANSICHT FILTERN

Berichterstattung weltweit

Global Citizen 2030: Irland stellt internationale Talent- und Innovationsstrategie vor

Mit der neuen Strategie möchte die irische Regierung den Hochschul- und Forschungsstandort Irland international bewerben. Ziel ist es, die weltweite Wahrnehmung als attraktives Zielland zu stärken und internationale Talente zu gewinnen. Zudem soll…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Nationales Begleitprogramm zur EU-Initiative Europäische Hochschulen unterstützt ukrainische Hochschulen

Seit 2022 haben viele der aus dem Erasmus+ Programm geförderte Europäische Hochschulen ukrainische Einrichtungen als assoziierte Partner aufgenommen. Letztere können keine Erasmus+ Mittel erhalten, werden aber von deutscher Seite im Rahmen des…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Gesundheitsrisiken durch Umwelthormone: Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung koordiniert neues EU-Forschungsprojekt ENDOMIX

Das vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) koordinierte EU-Forschungsprojekt ENDOMIX, das am 1. Januar 2024 startete, untersucht versteckte Gesundheitsrisiken durch Umwelthormone. Das Projekt wird mit rund 7 Millionen EUR durch das…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Sondierung der EU-Kommission zu Hochschul-Initiativen der Europäischen Kommission

Die Europäische Kommission ruft im Rahmen einer Sondierung alle interessierten Personen dazu auf, bis zum 6. Februar 2024 ihre Erfahrungen und Meinungen zum gemeinsamen europäischen Hochschulabschluss, dem Europäischen Qualitätssicherungs- und…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Gemeinsames Unternehmen CHIPS veröffentlicht mehrjähriges Arbeitsprogramm 2023-2027

Das kürzlich gegründete Gemeinsame Europäische Unternehmen CHIPS (CHIPS JU) hat sein mehrjähriges Arbeitsprogramm für den Zeitraum 2023-2027 veröffentlicht. Es umfasst Aktivitäten sowohl im Rahmen von Horizont Europa mit Schwerpunkt auf Forschung,…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

DAAD veröffentlicht Empfehlungspapier zur Wissenschaftskooperation mit China

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat in einem Empfehlungspapier Leitlinien für die akademische Zusammenarbeit mit China veröffentlicht. Der DAAD setzt dabei auf einen realpolitischen Ansatz, der auch die Grundlage der China-Strategie…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Klinikum Nürnberg koordiniert EU-Projekt "ArtPlac" zur Entwicklung von innovativen Technologien für die Behandlung von Früh- und Neugeborenen

Das EU-Projekt "ArtPlac" ist ein präklinisches Forschungsprojekt zur Entwicklung eines kombinierten Lungen- und Nierenunterstützungsgeräts zum Anschluss an die Nabelgefäße als ein weniger invasiver Ansatz. Das vom Klinikum Nürnberg koordinierte…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Europäische Kommission und Europäischer Investitionsfonds: 175 Millionen Euro für mehr Innovationen im Verteidigungsbereich

Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) bündeln ihre Kapazitäten, um mit 175 Millionen Euro Innovationen im Verteidigungsbereich zu unterstützen. Der Schwerpunkt wird auf Technologien mit doppeltem Verwendungszweck…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Litauen bringt missionsorientierte Forschungs- und Innovationsprogramme auf den Weg

Drei Konsortien erhalten den Auftrag, missionsorientierte Forschungs- und Innovationsprogramme aufzulegen und Exzellenzzentren aufzubauen. Diese sollen die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft zur Erforschung und Entwicklung neuer Produkte…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Mit neuen Therapeutika gegen resistente Krebsarten: Deutsch-israelisches Kooperationsprojekt zur Erforschung aggressiver Tumore erhält Millionenförderung

Ein internationales Forschungsprojekt zum Thema "Abbauresistente Tumore verstehen und gezielt bekämpfen" wird im Rahmen der Deutsch-Israelischen Projektkooperation (DIP) des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 1,7 Millionen Euro…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Südafrikanische Regierung startet Initiative zur Förderung von Promotionen

Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa kündigte am 12. Dezember 2023 an, dass seine Regierung die Ausbildung von Doktoranden mit einer Milliarde ZAR (knapp 49 Millionen EUR) fördern wird. Die Mittel stammen aus dem National Skills Fund.

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Europäische Forschungsinfrastruktur EBRAINS erhält 38 Millionen Euro für neue Projektphase

Die Europäische Kommission hat den Vorschlag für das dreijährige EBRAINS 2.0-Projekt angenommen, welches im Rahmen der INFRASERV-Aufforderung eingereicht wurde. Mit einer Finanzierung von 38 Millionen Euro bis 2026 wird die Entwicklung der…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

ESMT Berlin, EDHEC Business School und Imperial College London starten gemeinsam GETT Europe Masterprogramm

Ab Herbst 2024 bieten mit der ESMT, der EDHEC Business School und dem Imperial College London drei renommierte Wirtschaftsuniversitäten Europas ein gemeinsames Masterprogramm an. Der dreijährige Master Global Economic Transformation and Technology…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

UNESCO stellt ersten Open Science Outlook vor

Im Dezember 2023 veröffentlichte die UNESCO den ersten Bericht zur Umsetzung der 2021 beschlossenen Empfehlungen zu offener Wissenschaft.

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Chile: Öffentliche Hochschulen kehren nach 50 Jahren zu demokratischen Statuten zurück

Der chilenische Präsident Gabriel Boric unterzeichnete die neuen Statuten von 13 staatlichen Universitäten. Diese entsprechen dem Modell einer autonomen und partizipativen Universitätsverwaltung, die vor dem Militärputsch von 1973 üblich war.

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Sichere Künstliche Intelligenz: Erfolgreiches Jahr für das Exzellenznetzwerk ELSA

Das Exzellenznetzwerk ELSA (European Lighthouse on Secure and Safe AI) hat in seinem ersten Jahr wichtige Weichen gestellt, um die Europäische Union zu einem Leuchtturm sicherer und vertrauenswürdiger künstlicher Intelligenz zu machen. Das wachsende…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Neues Horizont Europa Projekt "InvigoratEU": Europa für die Zukunft wappnen

Das neue Horizont Europa Projekt InvigoratEU (Invigorating Enlargement and Neighbourhood Policy for a Resilient Europe) untersucht, wie die EU ihre Beziehungen zu den östlichen Nachbarn und den Westbalkanstaaten zukünftig strukturieren kann. Das…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Europäische Hochschulen: 28 deutsche Hochschulen starten im nationalen Begleitprogramm in die Förderung

Mit dem Programm "Europäische Hochschulnetzwerke (EUN) - nationale Initiative" unterstützt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die EU-Initiative der "Europäischen Hochschulen". Seit Jahresbeginn werden in der aktuellen, vierten…

weiterlesen
Berichterstattung weltweit

Kolumbien: Fahrpläne für eine missionsorientierte Forschungs- und Innovationspolitik

Für den Zeitraum 2023-2026 hat sich das kolumbianische Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation vorgenommen, im Rahmen einer missionsgesteuerten Forschungs- und Innovationspolitik Maßnahmen zur Bewältigung der großen…

weiterlesen
Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Universität Leipzig koordiniert afrikanisches "One Health"-Netzwerk zur Krankheitsprävention

Das African One Health Network for Disease Prevention (ADAPT) untersucht in sieben afrikanischen Ländern südlich der Sahara die Zusammenhänge zwischen menschlichen, tierischen und umweltbedingten Faktoren, die zu Antibiotikaresistenzen beitragen.…

weiterlesen

Eine Initiative vom

Projektträger